Arbeitsliste zur Fehlersuche am Ladesystem bezogen auf die Funktion des Stator-Generators bei Zweirädern:

  1. Sichtprüfung der Batterie und Verkabelung:
    • Überprüfen Sie den Zustand der Batterie auf Lecks, Beschädigungen oder Korrosion.
    • Untersuchen Sie die Batterieklemmen und -verbindungen auf Festigkeit und Korrosion.
    • Inspektieren Sie die Verkabelung zwischen Batterie, Generator und Regler auf Beschädigungen oder lose Verbindungen.
  2. Prüfung der Sicherungen:
    • Kontrollieren Sie alle Sicherungen im Sicherungskasten des Fahrzeugs, die das Ladesystem schützen.
    • Ersetzen Sie defekte Sicherungen durch intakte, falls erforderlich.
  3. Messung der Batteriespannung:
    • Verwenden Sie ein Voltmeter, um die Spannung der Batterie im Ruhezustand und während des Betriebs zu messen.
    • Vergleichen Sie die gemessenen Werte mit den empfohlenen Spezifikationen des Herstellers.
  4. Prüfung des Stator-Generators:
    • Messen Sie die Spannung des Stator-Ausgangs mit einem Voltmeter, um sicherzustellen, dass der Generator Strom erzeugt.
    • Überprüfen Sie die Windungen des Stators auf Beschädigungen oder Unterbrechungen.
    • Stellen Sie sicher, dass die Anschlüsse des Stators fest und korrekt angeschlossen sind.
  5. Inspektion des Reglers/Gleichrichters:
    • Untersuchen Sie den Regler/Gleichrichter auf sichtbare Schäden oder Anzeichen von Überhitzung.
    • Testen Sie die Ausgangsspannung des Reglers, um sicherzustellen, dass er die Batterie mit der richtigen Spannung lädt.
    • Überprüfen Sie die Verbindung des Reglers mit dem Stator und der Batterie auf Korrosion oder lose Verbindungen.
  6. Durchführung von Belastungstests:
    • Führen Sie einen Belastungstest durch, um sicherzustellen, dass das Ladesystem die elektrischen Anforderungen des Fahrzeugs unter Last erfüllt.
    • Überprüfen Sie die Ladespannung und den Ladestrom während des Betriebs, um sicherzustellen, dass sie innerhalb der Spezifikationen liegen.
  7. Prüfung der Erregerspule (falls vorhanden):
    • Bei Fahrzeugen mit erregten Generatoren überprüfen Sie die Erregerspule auf Funktion und Anschluss.
    • Messen Sie die Spannung an der Erregerspule, um sicherzustellen, dass sie den Generator korrekt erregt.
  8. Bodenverbindungen überprüfen:
    • Stellen Sie sicher, dass alle Bodenverbindungen des Ladesystems zum Rahmen oder Motor fest und korrosionsfrei sind.
  9. Systematische Fehlersuche:
    • Verfolgen Sie das Ladesystem vom Stator über den Regler bis zur Batterie und suchen Sie nach möglichen Unterbrechungen oder Fehlfunktionen.
    • Protokollieren Sie alle Ergebnisse und Symptome während der Fehlersuche.
  10. Dokumentation und Reparatur:
    • Dokumentieren Sie alle durchgeführten Tests und die gefundenen Probleme.
    • Führen Sie Reparaturen oder den Austausch defekter Teile entsprechend den Herstellerempfehlungen durch.